Suche
  • Ursula Heldstab

Homeschooling und Homeoffice – Herausforderung und Chance

Die Coronapandemie wirbelt den Schul- und Lernalltag der ganzen Bevölkerung durcheinander. Heldstab-Coaching zeigt, dass Homeschooling eigentlich gar nichts neues ist, wie man als Eltern am besten mit der Situation umgeht und wie sich aufgrund dieser Krise eine einmalige Chance bietet. Auch Heldstab-Coaching hat das Angebot erweitert und bietet neu Skype-Sitzungen an.

Mit der richtigen Einstellung lässt es sich während der Homeoffice/Homeschooling Zeit so schön einrichten wie auf einer Sommerterrasse

Bereits die dritte Woche beginnen wir mit Homeschooling und Homeoffice. Der Alltag musste angepasst werden und wir alle durften uns neu orientieren. Wobei «neu» orientieren nur bedingt der Wahrheit entspricht: Nach meinen Recherchen wurde schon vor der Durchsetzung der allgemeinen Schulpflicht, Hausunterricht, so wurde dies früher genannt, angeboten. Doch davon profitierten damals vor allem die höheren Schichten. Namhafte Schüler waren zu jener Zeit zum Beispiel Johann Wolfgang von Goethe wie auch Wolfgang Amadeus Mozart und Dietrich Bonhöffer. Bis ins 19. Jahrhundert hinein war es sogar so, dass viele stellenlose Akademiker auf Hausunterricht angewiesen waren, um auf diese Weise der Arbeitslosigkeit zu entgehen. In den meisten Königshäusern Europas war es sogar erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts üblich, den Nachwuchs in eine Schule zu schicken.

Nun greifen wir also auf ein altes, fast schon vergessenes Modell zurück. Dank Internet und Onlineunterricht hat sich dies allerdings enorm gewandelt und mit Sicherheit auch vereinfacht. Wir gelangen so schneller zu Informationen oder bekommen die nötige Unterstützung, wenn wir nicht mehr weiter wissen. Stellen Sie sich die jetzige Situation ohne Internet und unseren wunderbaren Kommunikationstechnologien vor! Die Welt würde mit grosser Wahrscheinlichkeit tatsächlich still stehen. Bis jetzt scheint es, dass diese Onlineunterrichtsform ganz gut läuft. Es heisst allerdings, weitermachen, dranbleiben und Durchhaltewille zeigen, und die vom Bund verordneten Vorsichtsmassnahmen befolgen und einhalten.



Ein Spaziergang in der Natur und das Sammeln von Natursachen zum Basteln oder für die Freizeit kann wahre Wunder wirken.

Ein kleiner Tipp wie Homeoffice zusammen mit Homeschooling noch besser funktionieren kann: Gemeinsame Arbeitszeiten wie auch Pausen vereinbaren und einhalten. In den Pausen Auflockerung verschaffen, indem Sie mit den Kindern nach draussen an die frische Luft gehen oder ein Spiel einbauen, z.B. jonglieren. Auch kleine Essens- und Trinkpausen einlegen, damit das Gehirn genügend Nährstoffe erhält, um optimale Leistungen zu bringen.

Tipp zum Lernen: Die Kinder können jetzt nach Belieben Kaugummi kauen. So bleibt das Gehirn in Bewegung und die Lernaktivität wird noch besser unterstützt. Oder die Schüler können im Hintergrund beruhigende Musik laufen lassen, was zu einer guten Stimmung für Raum und Wohlbefinden sorgt. Also seid kreativ und erlaubt euch Dinge auszuprobieren, die bislang noch nicht möglich waren. Gerne könnt ihr weitere Ideen auf meinem Blog mitteilen!


Seid euch bewusst, ihr habt euch schon immer gewünscht, mehr Zeit miteinander verbringen zu können. Also nutzt nun auch diese wertvolle Zeit und beginnt diese zu geniessen.

Ein paar Tipps und Ideen für die Freizeit: Manchmal benötigt man Ideen, damit daraus noch mehr kreiert werden kann.

Etwas länger schlafen können/ Ausschlafen

Lernzeiten dem persönlichen Rhythmus anpassen

Mindestens 1x pro Tag eine halbe Stunde rausgehen

Jonglieren lernen

Basteln

Bilder malen

Lesen

Seil springen

Instrument spielen

Singen

Geschichten hören

Stricken, häkeln, nähen

Jemandem einen Brief oder eine Karte schreiben

Vielleicht dürft ihr auch mal etwas länger gamen!?

Brettspiele spielen

Stadt und Land Spiel

Rätsel lösen/Sudoku

Kartenspiele/Jassen

Geschichten erfinden

Spaziergang in der Natur/Wald

Natursachen sammeln und damit etwas basteln

Kochen

Kuchen oder Guetzli backen

Neue Rezepte suchen und ausprobieren

Fruchtsalat machen

Zusammen Musik hören

Zusammen tanzen

Zusammen einen tollen Film schauen

zählt 10 Dinge auf, für die ihr dankbar seit

Jemandem seine Hilfe anbieten

Mit Jemandem telefonieren

Tagebuch führen

Haus/Wohnung/Zimmer ausmisten

Sprache beginnen zu lernen

Tiere beobachten

Ein tolles Buch lesen

Etwas zusammen tun, das liegengeblieben ist

Fitness zu Hause

Auf den Balkon oder in den Garten sitzen

Sich von der Sonne ins Gesicht scheinen lassen.

Ferien planen

Zusammen lachen

einander zuhören


Seid euch bewusst, ihr habt schon immer gewünscht, mehr Zeit miteinander verbringen zu können. Also nutzt nun auch diese wertvolle Zeit und beginnt diese zu geniessen. Denn alles hat immer zwei Seiten: Eine Schatten- wie Sonnenseite. Und wenn es keine Sonne geben würde, so hätten wir auch keinen Schatten!

Wer sich jetzt noch verunsichert fühlt, oder Mühe hat, zu Hause zu lernen, oder mit den Kindern diese Zeit weiterhin problemlos durch zu stehen, dem biete ich gerne meine Unterstützung an. Warten Sie nicht allzu lange, um sich helfen zu lassen. Bereits ein Coaching kann ein grosser Beitrag sein, um wieder mehr Leichtigkeit und Freude im Alltag zu empfangen. Ich bin via Skype erreichbar. Über mein Handy oder E-Mail können Sie gerne einen Termin vereinbaren. (079 542 29 52/ ursula@heldstab-coaching.ch).




0 Ansichten

ICH BIN GERNE FÜR SIE DA

Ursula Heldstab
NLP-Master IANLP
Grienbachstrasse 17

6300 Zug

079 542 29 52

ursula@heldstab-coaching.ch

  • Facebook
  • LinkedIn